Wir brauchen eure Unterstützung! Werdet Fan für unser Crowdfunding Projekt " Neue Heizungsanlage für das Vereinsheim"

Worum geht es in diesem Projekt?

Bei dem Projekt handelt es sich um den Austausch der veralteten Gastherme und des defekten Boilers. Außerdem wird die Heizungsanlage neu konzipiert und die Heizleistung auf die bestehenden Bedürfnisse angepasst, Nicht nur aus Kapazitätsgründen sondern besonders aus Altersgründen ist der Austausch der Anlage dringend nötig. 

Was ist das Ziel? 

Das Ziel ist es, dass wir die komplette Modernisierung der Heizungsanlage aus den Spendengeldern, verbunden mit zusätzlichem Eigenkapital, finanzieren können. 

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen?

Wie viele kleine Sportvereine lebt auch der FC Rot-Weiß Weilheim hauptsächlich von der Unterstützung der Mitglieder und der Fans. Projekte wie dieses werden ohne Gemeindezuschüsse finanziert und benötigen daher die Unterstützung vieler damit wir es realisierten können. 

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung?

Bei einem Kostenvoranschlag von ca. 17´000 EUR werden die gesammelten Spenden ausschließlich für den Umbau der Heizungsanlage verwendet.

Um die Finanzierungsphase starten zu können benötigen wir bis zum 22.12.2019 insgesamt 100 Fans. Bitte klickt auf folgenden Link und werdet Fan von unserem Crowdfunding-Projekt. 

https://voba-kw.viele-schaffen-mehr.de/fcrww-heizung

 1.Startphase (Fans sammeln)  

In der zweiwöchigen Startphase sammeln wir Fans, um in die Finanzierungsphase zu kommen. Die Anzahl der Fans ist abhängig von der Finanzierungshöhe. 

• 500 € - 1.000 € benötigen 20 Fans 

• 1.001 € - 2.500 € benötigen 25 Fans 

• 2.501€ - 5.000 € benötigen 50 Fans 

• 5.001 € - 7.500 € benötigen 75 Fans 

• ab 7.501 € benötigen 100 Fans 

1987 wurde das Vereinsheim des FC Rot-Weiss Weilheim mit einem Getränkelager erweitert und eine Gasheizung eingebaut. Diese wurde jedoch nur zum Heizen des Vereinsheim ausgelegt da noch keine Umkleideräume und Duschen vorhanden waren. Im Winter 2003 wurde mit dem Bau der Umkleideräume begonnen. Mit dieser Erweiterung kam die bestehende Heizungsanlage vollends an ihre Kapazitätsgrenze. Ab diesem Zeitpunkt konnte das Vereinsheim während die Spieler duschten nicht mehr geheizt werden.

FC Rot-Weiß Weilheim 2 unterliegt gegen den SV Eggingen im letzten Spiel des Jahres 2019

Seit vier Spielen ungeschlagen führte Michael Oberst seine Weilheimer Zweite Mannschaft am letzten Spieltag des Jahres auf den Weilheimer Kunstrasen. Gegen den SV Eggingen sollte es gehen, gegen den man beim 1 - 8 im Hinspiel kein Land gesehen hatte. Nun wollte man das wiedergutmachen. Mit Verstärkung in Form von Alexander Baumgartner aus der eigenen A-Jugend und mit dem wieder genesenen Martin Ganter starteten die Weilheimer in die Partie.

Es war kein Topspiel, das die Fans da sahen, beiden Mannschaften gelang zunächst wenig und das Spiel vollzog sich vor allem im Mittelfeld. In der 33. Minute schlug der Ball dann plötzlich im Weilheimer Tor ein. Ein scharf hereingespielter Ball traf Weilheims Kapitän Jakob Müller und sprang von ihm aus ins eigene Tor - keine Chance für ihn oder Martin Villinger im Kasten, das zu verhindern. Doch hinter Müller hatte ohnehin ein Egginger Stürmer gelauert, der den Ball versenkt hätte, wenn Müller ihm das nicht abgenommen hatte. Daher gibt es keine Vorwürfe an Jakob Müller. Trotzdem stand es 0 - 1. Bis zur Halbzeit blieb es bei diesem Stand, was aus Weilheimer Sicht in Ordnung war - vor allem weil man den 1 - 5 Halbzeitstand vom Hinspiel noch im Hinterkopf hatte.

Man präsentierte sich heute besser und mit nur einem Tor Unterschied waren sogar Punkte drin! Also gingen die Weilheimer Mannen entschlossen zurück auf den Platz. Doch das Spiel zeigte sich ähnlich wie noch in der ersten Halbzeit: viele halbherzig ausgespielte Angriffe und zu wenig Dampf auf beiden Seiten. In der 67. Minute gelang dann Louis Schanz doch noch der Treffer zum 0 - 2, der rückblickend verdient war. Die Egginger hatten zeitweise doch mehr Zug zum Tor als die Weilheimer Heimmannschaft. Das Spiel plätscherte in der Folge etwas vor sich hin, während die Minuten verstrichen. Schlussendlich blieb es bei einem verdienten 2 - 0 Sieg für den SV Eggingen, der auf Tabellenplatz 3 überwintern wird. Der FC RW Weilheim 2 befindet sich nun auf dem 9. Tabellenplatz und hat dort wenig mit dem Abstieg und noch weniger mit dem Aufstieg zu tun. Im Großen und Ganzen kann man zufrieden sein mit der gespielten Hinrunde, doch es gibt auf jeden Fall Verbesserungspotential. Am Ende der Runde wollen sich Michael Oberst und seine Zweite Mannschaft zwei bis drei Tabellenplätze höher stehen sehen, was nochmal ein gutes Stück Arbeit in der Rückrunde bedeuten wird. Wenn die Verletzten der Mannschaft bis dahin die Winterpause gut nutzen und wieder fit werden, sollte dieses Ziel auf jeden Fall erreicht werden können. Der Verein und die Fans drücken ihrer Zweiten jedenfalls die Daumen!

Herbe Auswärtsniederlage beim SV Herten

Stark ersatzgeschwächt trat die Erste Mannschaft am letzten Samstag zum Auswärtsspiel beim SV Herten an. Insgesamt fehlten 11 Spieler aufgrund von Verletzungen oder Abwesenheiten was die Mannschaft an diesem Tag nicht kompensieren konnte.

Das Spiel ging gleich schon mit einigen gefährlichen Angriffen der Hertener los, sodass es nach 12 Minuten schon 1:0 für den Gastgeber stand. In den folgenden Minuten hatten die Rot-Weißen noch einige Konterchancen, von welchen jedoch keine genutzt werden konnte weil entweder der letzte Pass schlecht gespielt wurde oder der Abschluss am Tor vorbeiging. Die Hertener dagegen blieben eiskalt und kamen ein ums andere Mal über die Außen durch und erspielten sich zahlreiche Torchancen. In der 20 Minute fiel so dann auch das 2:0. In der Folge übernahm der SV Herten vollständig das Spielkommando und ließ Ball und Gegner laufen. Glücklicherweise wurden weitere Chancen noch vor der Halbzeit nicht ausgenutzt, sodass es nach 45 Minuten bei diesem Ergebnis blieb.

Aber auch nach der Halbzeit das gleiche Spiel. Weiterhin war der SV Herten am Drücker und entschied das Spiel zehn Minuten nach der Halbzeit mit einem Doppelschlag. In der 54ten und 56ten waren die Gastgeber zweimal nach einem Standard erfolgreich. Mit diesen 2 Toren war das Spiel natürlich entschieden und die Hertener ließen es etwas ruhiger angehen. Trotzdem konnten sie gegen defensiv indiskutable Weilheimer weitere 2 Treffer erzielen um das Ergebnis auf 6:0 zu schrauben. Von den Weilheimern kam auch in der zweiten Halbzeit offensiv gar nichts, sodass dies auch der Endstand der Partie war.

Fazit: Mit einer schlechten Defensivleistung hatte man gegen den Starken SV Herten keine Chance und muss sich am Ende verdient geschlagen geben. Die ganze Mannschaft muss im nächsten Spiel besser verteidigen um gegen den direkten Abstiegskonkurrenten Schlüchttal etwas zählbares zu holen. Nur mit Kampf und Leidenschaft wird im Derby etwas zu holen sein. Jetzt gilt es für die Jungs nochmal eine Woche mit Vollgas zu trainieren und am nächsten Samstag nochmal alles rauszuhauen um bei einem Sieg den Anschluss an das hintere Mittelfeld wieder herzustellen

... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
FC Rot-Weiß Weilheim II auf FuPa
... lade FuPa Widget ...
SG Weilheim / Waldhaus auf FuPa

Gelungener Abschluss der Hinrunde mit Ausflug zum U21 Spiel in Freiburg

Die Jugendabteilungen der Spielgemeinschaften Nöggenschwiel-Weilheim-Waldhaus von der D, C und B-Jugend waren zum Abschluss der Hinrunde am Sonntag 17.11. zu Besuch beim U21 EM Qualifikationsspiel Deutschland gegen Belgien in Freiburg. 

Bei frostigen Temperaturen ging es am Sonntagmittag mit dem Zug ab Seebrugg Richtung Freiburg wo die ca. 50 Teilnehmer dann das EM Qualifikationsspiel zwischen den U21 Auswahlmannschaften von Deutschland und Belgien im ausverkauften Schwarzwald Stadion verfolgten. In einer spannenden und torreichen Partie siegte dabei leider die belgische Auswahl mit 3:2. Zurück ging es dann nach dem Spiel wieder mit dem völligüberfüllten Zug nach Seebrugg und von dort weiter mit den Privat PKWs nach Hause. Es war ein gelungener Ausflug und Ausklang einer für alle drei Abteilungen sportlich sehr erfolgreich verlaufenen Hinrunde. Alle drei SG Mannschaften liegen in ihrer Tabelle jeweils auf den vorderen Plätzen und haben berechtigte Chancen in der Rückrunde um den Aufstieg in die Bezirksliga zu spielen. Wir wünschen den Teams viel Erfolg und auch in der bald beginnenden Hallenrunde hoffen wir natürlich auf gute Platzierungen.